The Freak & The Showgirl

A Night of Comedy, Striptease, Freakshow, Music & Songs

Mat Fraser & Julie Atlas Muz (GB/USA)

Kaserne Basel Rossstall 2
In englischer Sprache
Dauer: 90 Minuten
Altersbeschränkung: ab 18 Jahren
Eintritt: CHF 20.-/15.-

In der Form einer Late Night-Revueshow für ganz billige Kneipen - und ungeachtet ihrer 55 Jahre im Showbusiness - unterhalten die amerikanische Burslesquekünstlerin Julie Atlas Muz und der englische Performer Mat Fraser das Publikum in geradezu abscheulich liebenswerter Art und Weise.

Das «Showgirl» und der «Freak» fahren mit allem auf, was sie nur irgendwie auf Lager haben und präsentieren ihre Greatest Hits genauso wie nagelneue Nummern, waghalsige Duette und fragwürdige Formen der Publikumsbeteiligung. In schrillen Kostümen und gewagten Outfits überzeugen sie die Zuschauer, dass Lust im Leben und in der Liebe so viel mehr ist als bloss Show...

www.matfraser.co.uk



Bio

Julie Atlas Muz ist eine der anerkanntesten und produktivsten KonzeptkünstlerInnen und ChoreografInnen New Yorks. In ihren Arbeiten sprengt sie gerne die Grenzen zwischen Tanz, Performancekunst und Burlesque mit dunklen, pervertierten, wilden Performances, die ihr sowohl einen Platz in der Unterwelt des New Yorker Nachtlebens garantieren wie auch ihre Teilhabe an der gesicherten Kunstwelt. Zusammen mit ihrem Mann Mat Fraser veranstaltet sie seit einigen Jahren höchst erfolgreiche Burlesqueshows.


Musiker, Schauspieler und Moderator Mat Fraser wurde mit einer körperlichen  Beeinträchtigung geboren. Seine gesamte Schauspielkarriere über hat er sich immer wieder mit Behinderung auseinandergesetzt und sich politisch rund um das Thema engagiert. Seine Ein-Mann Bühnenshow «Sealboy:Freak», die auf der wahren Geschichte eines Amerikaners basiert, der in den 30er und 40er Jahren mit einer Freakshow durch Amerika tourte, wurde in ganz England ein Hit. Ausserdem ist Mat Fraser in zahlreichen TV Produktionen zu sehen und steht immer wieder auf verschiedenen Londoner Theaterbühnen. 

Credits

Von und mit: Julie Atlas Muz & Mat Fraser