Störmobil 3: Mein Basel

Patrick Gusset / Projekt fremd?!

Start: Motel Kasernenplatz

Eintritt frei


Sieben Jugendliche mit interkulturellem Hintergrund führen das Publikum durch ihre Strassen, zeigen ihre Sicht auf Basel und ihren Alltag in Basel. Das Besondere daran: ihre Geschichten, ihre Erlebnisse und Erfahrungen werden nicht auf einer Bühne präsentiert, sondern das Publikum ist live dabei.

Dieser Spaziergang durch Kleinbasel lässt den Alltag, den Blick der Heranwachsenden hautnah erfahren: Was macht «ihr» Basel für sie aus? Wie schaut es aus? Wie wirkt die Stadt auf sie – wie wirken sie auf Basel und vor allem, was bewirken sie in dieser Stadt? Es soll zu einem Austausch zwischen den Jugendlichen und den ZuschauerInnen kommen, der in der Unmittelbarkeit stattfindet und die Wahrnehmung für die Stadt schärft.

Es werden Sehgewohnheiten aufgebrochen, um einem dynamischen Theatererlebnis Raum zu ermöglichen. Beide, ZuschauerIn und SpielerIn, verlassen ihr gewohntes Umfeld  –  die  ZuschauerInnen den Zuschauerraum und die SpielerInnen die Bühne. Sie begegnen sich auf Augenhöhe im öffentlichen Raum und machen sich gemeinsam auf den Weg.

www.projektfremd.ch

Bio
«fremd?!» ist ein transkulturelles Theaterprojekt, das seit 2006 besteht und auf verschiedenen Feldern tätig ist. Das Projekt arbeitet in Quartieren, deren BewohnerInnen zum grössten Teil Familien aus sozioökonomisch tiefen Schichten mit interkulturellem Hintergrund sind. Im Mittelpunkt stehen die Theaterproduktionen mit 12- bis 15-jährigen Jugendlichen. Die Arbeit wird ausschliesslich von professionellen Theaterschaffenden geleitet. Das Regieteam setzt sich aus SchauspielerInnen verschiedener sozialer und kultureller Herkunft zusammen – die MusikerInnen und TänzerInnen haben fast alle einen interkulturellen Hintergrund.

Patrick Gusset, 1979 geboren in Basel, studierte Schauspiel an der Hochschule der Künste Bern. Von 2007 - 2009 war er festes Ensemblemitglied am Schauspiel Köln. Seither arbeitet er als freier Schauspieler, Regisseur und Musiker. Seine Bearbeitung von Othello gewann den Publikumspreis am Treibstofffestival 2009. Bei Lumpenbrüder Productions wirkte er in mehreren Produktionen mit. Seit 2003 ist er freier Mitarbeiter am Theater Basel in der Abteilung Junges Schauspiel. Gemeinsam mit Béatrice Goetz inszenierte er am Theater Basel «Jugend ohne Gott» 2011 und «Othello» 2012. Bei fremd?! arbeitet er seit 2009 und führte bei drei Projekten Regie.

Credits
Regie: Patrick Gusset
Assistenz: Fiona Schreier
Produktionsleitung: Michèle Baitsch  
Künstlerische Leitung «fremd?!»: Anina Jendreyko

«Mein Basel» entsteht als Nachfolgeprojekt des transkulturellen Theaterprojekts «fremd?!».

Mit freundlicher Unterstützung der Christoph Merian Stiftung und kult&co.