¡No hay camino!

Theater Nil

SA. 25. MAI 16:00 Uhr
SO. 26. MAI 15:00 Uhr

Museum der Kulturen

Im Rahmen des Museumsfests Basel

Eintritt frei

2011 wurde ein bisher unbekannter Stamm im Amazonas entdeckt. Einem ethnologischen Museum gelang es, einen Teil dieses Indio-Stammes für eine Sonderausstellung in die Stadt zu holen. Im Rahmen einer Führung kommt es zu Störungen. Die ‹Eingeborenen› haben genug davon, sich vorführen zu lassen und zeigen sich als das, was sie sind: Menschen auf einer Bühne im Hier und Jetzt – Menschen, die selbst bestimmen, wie sie sich darstellen.

«No hay camino!» nimmt das Thema der Völkerschauen auf, die noch bis 1935 in Basel stattgefunden haben. Das Projekt beleuchtet collagenartig verschiedene Blickwinkel auf das Anders- und Ausgestellt-Sein als Mensch mit einer Behinderung, aber auch das Ausgestellt-Sein als SchauspielerIn auf der Bühne.



Museum der Kulturen
Münsterplatz 20
4051 Basel
T +41 61 266 56 00
info@mkb.ch
www.mkb.ch

Di - So: 10.00 - 17.00 Uhr
Mo: geschlossen
Jeden ersten Mittwoch im Monat: 10.00 - 20.00 Uhr

Bio

Das Theater Nil wurde 2008 als Teil des Freizeitzentrums insieme Basel gegründet. Es hat sich zum Ziel gesetzt dem aussergewöhnlichen Schaffen von Menschen mit einer Beeinträchtigung  einen professionellen Rahmen zu geben und ihre Arbeit einem breiten Publikum zu zeigen. Nach vier Jahren Aufbauarbeit ist aus dem theaterpädagogischen Projekt ein Ensemble gewachsen, mit dem kontinuierlich gearbeitet wird und das dabei ist, sein eigenes künstlerisches Profil innerhalb der Theaterszene zu formen.

Wie schon angetönt ist ‹No hay camino!› bereits die vierte Produktion von Theater Nil. Im letzten Jahr war die Gruppe unter der Leitung von Niklaus Waldburger gleich mit zwei Arbeiten präsent. ‹Rotscher und ich› wurde Anfang 2011 im ‹jungen theater Basel› erfolgreich zur Aufführung gebracht. Ausserdem wurde Theater Nil eingeladen, einen Beitrag zum Thema Hochmut im Rahmen von ‹Die sieben Todsünden› beim Festival ‹Okkupation› in Zürich und beim ‹wildwuchs Festival› in Basel zu erarbeiten.